So fokussierst du dein Sales Team auf die Umsatzziele

Fokus ist der entscheidende Faktor, um mit dem eigenen Vertriebsteam herausragende Erfolge zu erreichen. Der Alltag ist gespickt von Ablenkungen und Aufgaben, die „wichtiger“ sind. Folglich ist es für jeden Unternehmer und/oder Vertriebsleiter unabdingbar, das eigene Team messerscharf auf Ziele einzustellen. Wie das funktionieren kann, stelle ich heute in 10 Tipps vor, die direkt und konkret in die Praxis transferiert werden können: 

1. Daily Runs 

Nimm dir jeden morgen 10 bis 30 Minuten Zeit, um das Sales Team auf die Ziele einzustimmen. Was sind die Ziele und welche Produkte werden dafür von dir verkauft? Welche konkreten Maßnahmen werden von wem bis wann umgesetzt? Baller Energy in die Bude!

2. Ziele und Maßnahmen visuell präsent im Raum 

Auf einem (digitalen) Whiteboard lassen sich den Tag über Ziele und Maßnahmen perfekt visuell darstellen, von jedem Arbeitsplatz immer im Blick. So arbeitet dein Unterbewusstsein mit und sucht nach Lösungen. 

3. Laufendes Feedback zu Kennzahlen 

JEDER Verkäufer sollte zu JEDER Zeit sein Ziel, seinen Input und seinen Output kennen. In diesem Fall ist Kontrolle King! Wie steht’s um deinen Umsatz? Wie viele Calls machst du noch, was ist mit deinen Terminen und wie viele brauchst du noch?

4. Gemeinsame Zielsetzung 

Verkäufer setzen sich ihre Ziele oft zu vorsichtig. Als Unternehmer/ Vertriebsleiter gehört es zu deinem Job, viel mehr in deinen Verkäufern zu sehen als sie selbst sehen können. Dehne regelmäßig die Zielsetzungen aus, hinterfrage sie kritisch und schaffe Vakuum für Wachstum! 

5. Tägliche bis wöchentliche Neuausrichtung 

Täglich bis wöchentlich sollte ein kurzer Austausch stattfinden. Was machst du gerade besonders gut? Was geht besser? (Dabei gilt: Verlange volle Ehrlichkeit und spreche nicht über Dinge, die sich wenig bis gar nicht beeinflussen lassen, z.B. die Wirtschaftslage.)

6. Verkaufen der eigenen Unternehmung 

Setze jeden Tag wieder bewusst Impulse, um dein eigenes Unternehmen zu verkaufen. Warum ist Sales so wichtig? Warum ist es unabdingbar, dass JEDER AUS DER ZIELGRUPPE das Produkt kauft? Was ist die Mission des Unternehmens? Deine Verkäufer müssen die Energy spüren und sich dazu berufen fühlen, mehr Umsatz zu machen, weil sie mehr Menschen helfen können. 

7. Transparenz im Team 

Die Ziele von jedem Verkäufer sind für ALLE sichtbar. Das schafft Verbindlichkeit, Inspiration und manchmal auch Druck, den eigenen Hintern hochzubekommen. Vertrieb ist und bleibt ein Spiel der Mathematik. Kommuniziere das auch! 

8. Anerkennung und ehrliche Wertschätzung für Erfolge 

Von Abschluss zu Abschluss zu hetzen, erfüllt auf Dauer auch nicht. Feiere die kleinen Erfolge: Sei es ein Schlag auf den Red Button, das Eintragen der erreichten Umsatzzahl, eine ehrliche Voice Nachricht oder eine E-Mail. Zeig’ wie sehr du den Einsatz deiner Verkäufer schätzt! 

9. Micro Management 

Sei eng dran. Jeder Call ist potenziell ein Millionenumsatz in der Zukunft (Weiterempfehlung, Up-Sell, Cross-Sell, Customer Lifetime Value). Die Fehler passieren oft bei den Kleinigkeiten. Hör bei Gesprächen rein und beobachte die Arbeitsweise. Korrigiere, gebe Feedback und entwickle deine Mannschaft weiter.

10. Best Practice Erfahrungen 

Schmeiß verschiedene Verkäufer zusammen und lass’ sie miteinander arbeiten. Wer keine wertvollen Erfahrungen weitergibt oder schlicht und einfach zu wenig Gas gibt, passt nicht zum Unternehmen. Akzeptiere nur die Hungrigsten und lass’ sie sich gegenseitig besser machen! 

UNSERE NEUSTEN

Du willst mehr exklusiven Content?

Dann tritt jetzt der Sales for Founders Facebook-Gruppe bei, in der es jede Woche viele neue Beiträge, Live-Videos & den Austausch unter Gleichgesinnten gibt!

KONTAKT

Schreib uns eine Nachricht und vereinbare
dein kostenloses Beratungsgepräch mit LAURI KULT!